Zuhause / Kunst / “Verwüstung” Öffnet Studio Galerie
Ateliê Espaço kulturellen Bild und Studiogalerie einweihen "Verwüstung". Fotos: Bekanntgabe.
Ateliê da Imagem Espaço Cultural e Galeria do Ateliê inauguram “Devastação”. Fotos: Bekanntgabe.

“Verwüstung” Öffnet Studio Galerie

Die Studiogalerie kündigt die Eröffnung der Ausstellung "Verwüstung", auf 23 Juni, Freitag, aus 19 Stunden, mit Fotos des Künstlers Paula Huven Bergbau. Die Serie, bestehend aus 13 Fotos 100 cm x 100 cm, 20 Foto Kontakte, Dokumente und Aufzeichnungen über den Prozess der Arbeit, wird auf die Ausstellung und das Buch vorgestellt, retrata o silencioso diálogo de olhares entre mães e filhas através de um espelho.

In der gleichen Nacht, Ihr neue Buch mit dem gleichen Namen werden in einer aufwendigen Auflage mit kritischen Texten von Maria Angelica Melendi und Carolina Junqueira Dos Santos versenden werden..

Werbung: Banner Luiz Carlos de Andrade Lima

"Verwüstung", sowie in andere Werke, der Künstler bedient sich der Fotografie als ein Gerät, das Daten zu wecken, machen die Bildproduktion der eigenen Erfahrung. Mutter und Tochter sitzen vor einem Einwegspiegel, wo ist die Kamera. Die Zeit, die folgt ist für den Austausch von blicken zwischen ihnen bestimmt., Während den Künstler, hinter dem Spiegel und ohne gesehen zu werden, schießen. Der Titel bezieht sich auf das Lacansche Konzept wobei Verwüstung schwer zu zeichnen ist, das macht das Kind getrennt von seiner Mutter, Frau zu sein. Die Fotografien des Künstlers laden uns zu den Rätseln dieser Beziehungen zwischen Müttern und Töchtern, in der intimen und stillen Dialog der Blicke. Paula Huven befasst sich ein grundlegendes Thema der weiblichen Subjektivität – Mama und deine Liebe – poetisch und konzeptuelle form.

"Verwüstung" ist ein Projekt, das ausschließlich von Frauen geleistet: der Künstler, die Autoren der kritischen Texte, der Grafik-Designer und Produzent, Ausführender Produzent.

Die Serie erhielt den Preis Funarte Frauen in der bildenden Kunst 2013 und war Finalist bei den Awards Foto Visum Russland und Conrado Wessel 2015.

Über den Künstler

Paula Huven geboren 1982, in Belo Horizonte (MG) wo lebt heute. Master in zeitgenössischer Kunst und Kultur von der Universidade Estadual Rio De Janeiro, mit der kostenlosen Ausbildung an der School of Visual Arts von Parque Lage RIO DE JANEIRO. Derzeit Doktorand an der School of Fine Arts der UFMG.

Held Einzelausstellungen "gewöhnlichen Tagen" auf dem Foto auf der Tagesordnung (Tiradentes, 2017); "Verwüstung" in der.. Galerie (Belo Horizonte, 2014) e “o que nos une, Was uns trennt", Ibeu Galerie, Integration der FOTORIO-Schaltung 2013.

Erhält den Preis Funarte Frauen in der bildenden Kunst (2013) und war Finalist bei den Awards Pierre Verger (2017); Conrad Wessel (2015); Photovisa Russia (2015) und zeitgenössischen Journal (2013).

Service

Ateliê Espaço kulturellen Bild und Studio Galerie eröffnen"Devastation"
bei 13 Fotos 100x100cm; Kontaktabzüge und making of des Arbeitsablaufs
Eröffnung der Ausstellung und Buch-launch: Freitag, Tag 23 Juni, 19hs
Heimsuchung durch Exposition gegenüber 19 August 2017
Zeit: 2a, 6a Messen von 10:00 am 21:00; Samstags von 10:00 bis 17:00
Freier Eintritt

Zensur-frei

Ateliê Espaço kulturellen Bild

Pasteur Avenue 453, Urca

So: 21 2541 3314

www.ateliedaimagem.com.br

Buch "Verwüstung"

64 Seiten. 23 x 29 cm. 1Bearbeiten 2016. BH.
Des Autors Edition – Paula Huven
Texte: Maria Angelica Melendi und Carolina Junqueira Dos Santos
Grafik-Design: Clarice G. Lacerda und Louise Rabello

Ausführende Produktion: Flavia Mafra

Kommentare

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*