Zuhause / Kunst / Montage ‚Zielgruppe‘, die Tschechische Václav Havel, feiert 30 Jahrestag der Samtenen Revolution, das markierte den Beginn des Demokratisierungsprozesses in der Tschechischen Republik
Montage ‚Zielgruppe‘, die Tschechische Václav Havel. Fotos: Luis Felipe Labaki.

Montage ‚Zielgruppe‘, die Tschechische Václav Havel, feiert 30 Jahrestag der Samtenen Revolution, das markierte den Beginn des Demokratisierungsprozesses in der Tschechischen Republik

aus den Tschechischen übersetzt von Luis Felipe Labaki und Regie Juliana Valente, Stück kollektive Schule Es ist wichtig, zu Autoritarismus. Show Debüt SP Theater School Day 29 November

Kurz inszeniert in Brasilien, der Dichter, Dramatiker, Aktivist und ehemaliger tschechischer Präsident Vaclav Havel (1936-2011) Es war einer der Führer der Samtenen Revolution, friedliche Bewegung verantwortlich für das kommunistische autoritäre Regimes in der ehemaligen Tschechoslowakei endet. Zur Markierung 30 Jahre dieser politischen Umwälzungen und eine Reflexion über den Wert der Demokratie schaffen, die kollektive Schule Debüt die Show „Publikum“, Regie Juliana Valente und Übersetzung Luis Felipe Labaki, SP in der School of Theater - Zimmer Hilda Hilst, auf 29 November. Die Saison dauert bis 16 Dezember, mit Tickets für bis zu R $ 30.

Werbung: Banner Luiz Carlos de Andrade Lima

Entscheidend für Autoritarismus, Havel war nicht in der Lage ihre Stücke in der Zeit haben, durchgeführt, die im Land als „Standardisierung“ bekannt wurde, (1968-1989), Zeit der Wiederaufleben des kommunistischen Regimes, dass mit der Liberalisierung Prozess beendet trat in der Prager Frühling (1968). In 1974, finanzielle Schwierigkeiten, wurde der Dramatiker in einer Brauerei in der Stadt Trutnov an der Arbeit für ein paar Monate gezwungen.

Diese Erfahrung diente ihm die Inspiration das Stück „Publikum“ zu schreiben (1975), was sagt dem Besuch des ehemaligen Dramatiker Vaněk (Zusammenbauen der Schule Collective, gespielt von MARO Zamaro), eine Art des Autors Doppel, zu seinem Hauptsitz, Master Brewer (Pedro Massuela). Verschütten mehrere Flaschen Bier, der Chef fragt das Kind über sein bisheriges Leben zu dumpf durch die Fässer Bier und über die Schauspielerinnen und Persönlichkeiten rollen, die im Theater gelebt.

im Gespräch, Master Brewer erinnert an die alten Zeiten selbst, ihre Enttäuschungen ergießt sich über und schlägt Vaněk einen neuen Job im Gegenzug für einen Gefallen. Der Dichter und Dramatiker Dissident sollte helfen, die Berichte des Geheimdienstes über seine „subversive“ Aktivitäten angefordert schreiben.

„Das Spiel bietet uns einen Kampf zwischen zwei Weltanschauungen. Vanek und Braumeister Lebenserfahrungen haben und Perspektiven unterscheiden sich stark untereinander. Und diese Reibung ist das erste, was unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ich könnte sagen, dass dieser strukturellen Aspekt des Spiel tiefen Dialogs mit der ernsthaften politischen Polarisierung, dass wir in Brasilien leben ", Account Director Juliana Valente.

Sowohl die von totalitären betroffen, die „Arbeiter“ und „intellektuellen“ zu einer Zeit von scharfer Klassenunterschiede und die Zensur in einer vermeintlich egalitären Umgebung tiefe Gedanken über das Leben entwickeln. „Ein weiterer Aspekt durch den Text gebracht ist die Frage nach dem Ort des Künstlers und Intellektuellen in der Gesellschaft. Dies ist eine Diskussion, die derzeit an Boden gewonnen aufgrund der Abwertung Prozess des Künstlers und Intellektuellen im allgemeinen Wissen hat, dass wir leben ", fügt den deviser.

Die Show hat den Vorschlag der Demokratie und der Freiheit des Denkens zu verteidigen und Ausdruck, vor der turbulenten aktuellen Welt politischen Szene bedroht, und diskutieren, wie Totalitarismus in jedem Schema ist schädlich.

Das Stück wurde von Francisco Turbiani und Luis Felipe Labaki und Szenario Soundtrack live gespielt auch unterzeichnet von Juliana Valente. Das Publikum ist so angeordnet, von Angesicht zu Angesicht, mit landschaftlich Elementen in einem Flur angeordnet. „Eine meiner ersten Sorgen über die Richtung war die Schaffung der Umgebung einer Brauerei. Dies scheint in Szenenelementen und Requisiten, sondern bezieht sich auch auf die Auswahl der Musiker zu zeigen, auf der Bühne, als Mitarbeiter dieser Anlage gekennzeichnet ", sagte Direktor.

Vanek-Trilogie

Zusätzlich zu „Hearing“ (1975), Havel schrieb im späten 1970 anderen beiden Teile mit dem gleichen Protagonisten, Dramatiker Ferdinand Vaněk: "Vernissage" (1975) und „Protest“ (1978). Der Charakter - und sogar ein Bild von Havel - wurde auch für andere Dramatiker geeigneten Tschechen, como Pavel Kohout e Jiri Dienstbier.

Die drei Werke wurden weitgehend in der Tschechoslowakei als „Samisdat“ zirkuliert (illegale Weitergabe von zensierten Publikationen von totalitären Regimen in Osteuropa) und verstärken den Autor Ruf als führenden Dissidenten Politiker des Landes. Nach der Premiere von „Audience“, Collective Schule plant, die beiden anderen Teile dieser Sequenz einzurichten.

Vaclav Havel

Geboren in eine reiche Familie von Unternehmern und Intellektuellen, Havel entstand als Schriftsteller und Dichter in der Mitte 1950 und begann seine Karriere im Theater 1959 als Bühne Techniker im Theater ABC, in Prag. Sein erstes Stück, "Night Family", Es wurde im selben Jahr geschrieben. Er wurde als Dramatiker mit dem Erfolg der Stücke „Das Fest im Garten“ bekannt (1963), „Communiqué“ (1965) und „Die wachsende Konzentration Schwierigkeit“ (1968), die waren harsche Kritik an dem repressiven Regime und die moderne Mensch von Situation.

Wegen der politischen Militanz, Havel wurde in verschiedenen Gelegenheiten verhaftet und verhindert seine Stücke, die durchgeführt während der Zeit der „Normalisierung“. Sein langer Aufenthalt im Gefängnis geschah zwischen 1979 und 1983.

Wenige Jahre später, Havel das Bürgerforum Bewegung führen, bei der Entstehung der Proteste der Samtenen Revolution gebildet, dass der Tag 17 November 1989 die kommunistische Tschechoslowakei endete. Wegen seiner Schriften über die Meinungsfreiheit und Gedanken, Havel war der Sprecher der Bewegung, Es ist verantwortlich für die mit dem kommunistischen Regime der Machtübergabe zu verhandeln und den Übergang zwischen Regierungen anführen.

Im selben Jahr, der Dramatiker war der letzte Präsident der Bundesversammlung gewählt. Mit der Unabhängigkeit der Slowakei, in 1993, Er war auch der erste Präsident der Tschechischen Republik gewählt und regierte das Land bis 2003, für zwei Begriffe.

ÜBER JULIANA VALENTE - RICHTUNG

Schauspielerin, Regisseur und Kunsterzieher, Juliana Valente é formada em Artes Cênicas com habilitação em Interpretação Teatral pela Escola de Comunicações e Artes da USP desde 2012. Atuou nos espetáculos “Os Fins do sono” (2016); „Marie“ (2014); "The Spa" (2012); "Salem" (2013), erstellt aus dem Text "The Crucible"; "Horacio" (2012), Angepasst von Text von Heiner Müller; "Madrid 36: Reminiszenzen des spanischen Bürgerkrieg " (2010); „Ein Vogel in der Hand“ (2009), angepasst Werkstück „Die Möwe“ von Anton Chekhov; „Erste Geschichten“ (2008), aus dem Buch von João Guimarães Rosa angepasst; und „Heute ist Rock Tag“ (2007) Jose Vicente. Hergestellt Lenkunterstützung der Show "The Son of No Moony Chora", de Tennessee Willians (2018) zeigt bei Klein Act Theater.

Als Kunsterzieher, Er leitete zwischen den Jahren 2012 und 2017 die Shows "The Rhino", Text angepasst von Eugene Ionesco; „Die Ausnahme und die Regel“, freie Adaption des Textes von Bertolt Brecht; „Der Feind des Menschen“, Text Anpassung von Henrik Ibsen; „Der Inspektor“, kollektive Schöpfung aus dem Text „Der Generalinspektor“ von Nikolai Gogol; „Die Grube und der Dieb“, Anpassung von Geschichten Mario de Andrade; „Wer sagt, ja, und wer sagt nein“, aus dem Text von Bertold Brecht; „The Standard ist, glücklich zu sein“; "Reflections of Me"; „Die Kreidekreise“, frei inspiriert Brecht durch den Text „Der kaukasische Kreidekreis“; "Essay on Intolerance"; "The Purple und The Roses", frei inspiriert durch den Text „Die Horatier und Curiácios“, der Brecht; „Unser Part“; „Entweder diese oder jene“; "Choices"; „Die Chroniken von Maria Joaquina“; „Ein Stück Terror“; "How to Cheat Death", von Ricardo Azevedo Geschichten; "Das Meg" e "Hamlet", Anpassung von William Shakespeares Dramen.

kein Kino, in den Filmen "A Royal Guard" gehandelt (2019), geschrieben und von Luis Felipe Labaki, e em „Jennifer: Mädchen schwarze Haut " (2010), geschrieben und von Renato Candido, Wird von dem Bundesstaat São Paulo in Betracht gezogen,.

ÜBER LUIS FELIPE LABAKI - TRANSLATION

es Filmemacher, Übersetzer der russischen Sprache und Komponisten. Er leitete die Kurzfilme „The Pracinha von Odessa“ (2013), „Das ein solches Leben, Genossen?" (2017) und "A Royal Guard" (2019). Nach dem Theater, Er schrieb zwei Stücke für die Collective School of Theater: "The Spa" (2012) und „Der Zweck des Schlafes“ (2016).

Master Medien und audiovisuelle Medien Prozess ECA-USP, und verteidigte in 2016 seine Dissertation „Viértov auf Papier: eine Studie über die Schriften von Dziga Viértov ". In 2017, war Co-Kurator des Dokumentarfilms Zyklus „Soviet 100: De Volta in der UdSSR ", dass die 22. Ausgabe der Es ist alles wahr integriert – International Documentary Festival. In 2018 und 2019, integrierte internationale Kurzauswahlkommission des Festivals. Zwischen 2011 und 2015, mit dem Kollektiv NME zusammengearbeitet (Neue Musik-Audio-Technologie), bei der Herstellung von Konzerten in verschiedenen kulturellen Bereichen Sao Paulo und akusmatischen und Videos Teile für Gruppenprojekte durchführen. Zwischen 2014 und 2015, Er nahm als monatlicher Beitrag zum schönen elektronischen Magazin, konzentriert sich auf Musik und experimentelle Kunst.

Neben seiner Tätigkeit als Redakteur und Komponist von Soundtracks zu handeln, Arbeit als russischer Übersetzer, „Ich habe vergessen, wie Flame“ veröffentlicht zu haben, von der COSAC Naify (2015), Sammlung von Geschichten für Kinder von Daniil Charms.

ON SAMMEL Schule

durch das Zusammentreffen von Künstlern gebildet, Studenten und Absolventen der Hochschule für Kommunikation und Kunst von USP (ECA-USP), Collective Schule erschienen in 2012 mit der Premiere von "The Spa", eine Textanpassung „Ein Volksfeind“, der Henrik Ibsen, zum São Paulo Küsten Kontext. Die Öffnung Arbeit wurde in Betracht gezogen, von ProAc - First Works Bundesstaat São Paulo und in Umlauf gebracht in diesem Jahr die Städte São Paulo, Cubatao, Mongaguá, San Vicente und San Sebastian.

In 2015, die Gruppe begann eine neue Suche in der Welt der Arbeit verbunden und ihre Auswirkungen in großen städtischen Metropolen, die die Show „The Ends of Sleep“ entstanden, ein nicht veröffentlichter Text aus dem Buch „24/7: Spätkapitalismus und der Zweck des Schlafes ", de Jonathan Crary. Das Stück wurde in einer Künstlerresidenz im Raum Sitz des Vertigo Theaters durchgeführt, im Rahmen des Projekts „New Directors“, mit der Finanzierung von Petrobras / Bundesregierung.

ZUSAMMENFASSUNG

Tschechoslowakei, die 1970. Arbeiten in einer Brauerei im Land, Dramatiker Ferdinand Vaněk ist mit dem Büro des Meisters Brewer gerufen. Zwischen einer Flasche und einem anderen, fragt der Chef Vaněk über sein Leben in der Kunst, Zweck der Anpassung an die neue Umgebung und es macht einen Vorschlag, der die Grenzen seiner Ethik-Tests.

FACTSHEET

Dramaturgie: Vaclav Havel
Übersetzung: Luis Felipe Labaki
Richtung: Juliana Valente
Leistung: Maro Zamaro und Pedro Massuela
Musiker auf der Bühne: Turbiani Francisco und Luis Felipe Labaki
Klang: Luis Felipe Labaki
Beleuchtung: Francisco cisco~~POS=HEADCOMP Turbiani
Szenario: Juliana Valente
Kostüme: kollektive Schöpfung
Produktionsrichtung: Francisco cisco~~POS=HEADCOMP Turbiani
Pressestelle: Bruno Motta und Veronica Domingues - Agentur Phatic
Unterstützung: Generalkonsulat der Tschechischen Republik in Sao Paulo
Institutionelle Unterstützung: SP Theaterschule
Leistung: kollektive Schule

SERVICE
Anhörung, de Vaclav Havel
SP School of Theater - Hilda Hilst Room - Platz Rooosevelt, 210, Republik
Saison: 29 November bis 16 Dezember
Freitag, Samstags und montags, um 21:00; und am Sonntag, às 19h
Tickets: $ 30 (vollständig), R $ 15 (zum halben Preis und Entry-Level-Freund) und $ 10 (Lern SP Theaterschule)
Akzeptieren Debitkarten und Bargeld.
Venda de ingressos online pelo site Sympla.
Wertung: 12 Jahre
Dauer: 75 Minuten
Informationen: (11) 3775-8600
Facebook: @ColetivoCardume
Instagram: @coletivocardumedeteatro

Kommentare

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*