Zuhause / Kunst / Oficina Som Entre Fronteiras ist offen für die Registrierung

Oficina Som Entre Fronteiras ist offen für die Registrierung

Kostenlose und Online-Aktivitäten finden statt 3 ein 17 Oktober über Zoom

Der Kulturminister (Sedac), durch das Staatliche Filminstitut (Iecine), öffnet die Anmeldung für einen weiteren Workshop des Berufsbildungsprojekts Revealing Rio Grande: Klang zwischen Grenzen.




Die Aktivität wird vom Tondesigner und Direkttontechniker unterrichtet, Juan Quintans. Interessierte können sich unter dem Link kostenlos registrierenbit.ly/3SgRoUo.

Die Treffen finden virtuell über die Plattform statt Zoomen, VON 3 ein 17 Oktober (von Montag bis Freitag), 09.00 bis 12.00 Uhr.




Die Kurs zielt darauf ab, Arbeitskräfte für die Arbeit im Bereich der Sonographie für audiovisuelle Medien zu qualifizieren.

Weiter geht es mit dem multikulturellen Umfeld des 2. audiovisuellen Marktes von Entre Fronteiras, Ziel dieses Workshops ist es, der Mercosur-Öffentlichkeit einen Weg der Professionalisierung im Bereich der Erfassung und Finalisierung von Ton in audiovisuellen Werken aufzuzeigen. Der Kurs sucht Teilnehmer aus den Grenzregionen von Rio Grande do Sul, und zielt darauf ab, Fachleute auszubilden, die in Koproduktionen mit Nachbarländern arbeiten können, Erweiterung des lokalen Marktes und Gewinnung von Ressourcen für den Staat", erklärt Zeca Brito, Direktor von iecine.




Programm

Wie Ton erzeugt wird.

– Wellenfrequenzen

Erhalten Sie Nachrichten von Messen und Veranstaltungen im Allgemeinen in unserer Whatsapp-Gruppe!
*Nur wir posten in der Gruppe, also kein Spam! Sie können ruhig kommen.

– Ausrüstung, die für den Tonaspekt der Produktion eines Films verwendet wird

– Mischen

– Tonaufnahme

– Spezialeffekte

– Präsentation von Videos und Geräten, die für die Sonographie verwendet werden

– Praktische Sonographieübungen

Dozent

Juan Quintáns wurde in Spanien geboren 1975. Absolvent der Filmschule von A Coruña, in der Fachrichtung Ton. Arbeitete in mehreren Fernseh- und Filmproduktionen. Er war auch Partner bei Caracol Studios, spezialisiert auf Audio-Finishing. Der Profi hat studiert, noch,  Fünf Jahre Musik, zwei Jahre Klavier und ein Jahr Chorgesang, sowie mehrere audiobezogene Kurse: Foley, Direktton im Film, Elektrizität, andere.

Lebt derzeit in Brasilien, in Porto Alegre, und arbeitet als Direkttontechniker und freiberuflicher Sounddesigner. Außerdem ist er Professor für den Studiengang Ton für Film und Fernsehen., am Gaucho Institute of Professional Audio (IGAP), an der Fluxo Escola de Fotografia Expandida und am Postgraduiertenkurs der Community University of the Chapecó Region (UNOCHAPECO).

Er arbeitete als Regisseur von Dokumentarfilmen, die auf Festivals eingereicht und auf Fernsehsendern in mehreren Ländern ausgestrahlt wurden.. hervorstechen: Flämische Kunst, Brasilianische Leidenschaft (2016) und Keine Liebe (2018).

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*