Zuhause / Kunst / Das MAM São Paulo präsentiert Werke von Frederico Filippi in seinem Skulpturengarten

Das MAM São Paulo präsentiert Werke von Frederico Filippi in seinem Skulpturengarten

Das vergängliche Werk mit dem Titel große Kobra wird die Form einer Abholzungskette haben, Werkzeug, das bei der Waldrodung im Amazonasgebiet verwendet wird, und gehen um den Garten vor dem Museum herum




Die Museum of Modern Art in São Paulo MAM São Paulo – Funktionen von 10 ab dezember neu arbeiten in Ihrem Skulpturengarten, befindet sich im Ibirapuera-Park. Vom Künstler signiert Friedrich Philippi, die Website-spezifisch große Kobra (2022) es wird eine vorübergehende Arbeit sein, flüchtig, in Anbetracht seiner Zusammensetzung, wodurch es den alltäglichen Bedingungen ausgesetzt ist. Die Initiative ist Teil der Gedenkfeiern der 30 Jahre MAM Skulpturengarten, zu vervollständigen 2023.

Geboren in San Carlos, Innere von São Paulo, Heute lebt und arbeitet Filippi in São Paulo, und in den letzten sechs Jahren konzentrierte er sich auf Fragen der Grenze zwischen dem Wald und dem Fortschritt der Industrie. große Kobra Es ist eine Arbeit, die Teil einer Serie ist, die er über Entwaldungsgeräte entwickelt hat. „Meine künstlerische Forschung begann in Bezug auf die Reibung zwischen den Matrizen verschiedener Zivilisationen nach der Invasion Amerikas, und im Laufe der Zeit interessierte ich mich für diesen Ort in der Mitte dieses Kontinents., und das ist ein Streitpunkt, was viel Begehrlichkeit erzeugt“, er kommentiert.




Von 2016, der künstler arbeitet an gemeinschaftsbauprojekten im amazonasgebiet und im südosten brasiliens. Diese Nähe zum Territorium führte seine Forschung zu Studien über diese „Entwaldungsgrenze“., wie er ruft.

In früheren Arbeiten, die von derselben Stelle aus entwickelt wurden, Frederico brachte Überlegungen zu den Werkzeugen an, die im Entwaldungsprozess verwendet wurden, wie Macheten, Kettensägenketten und Maschinenteile. Die Arbeit im MAM Skulpturengarten wird wie eine große Kette geformt, Gerät, das als offensichtliche Abholzungstechnik im Wald verwendet wird.große Kobra Es wird eine lebensgroße Nachbildung dieser Kette sein, die an ihren Enden mit zwei Traktoren verbunden ist, schnelles und abruptes Absetzen der Vegetation.

die große Strömung, die einen großen Raum in dem von Burle Marx angelegten Garten vor dem Museum einnehmen wird, wird aus Adobe sein, Material, das in der Biokonstruktion weit verbreitet ist – eine traditionelle Lehmbautechnik wie, beispielsweise, Flechtwerk und Klecks – und wird bogenförmig zwischen Bäumen im Außenbereich des Museums untergebracht.



Bestehend aus Ton und Pflanzenfasern, Adobe ist ein Material mit geringer Umweltbelastung. Jeder von 180 Kettenglieder werden aus dieser Mischung geformt. Die Stücke, jedoch, nicht den üblichen Brennvorgang durchlaufen, es trocknet nur im Sonnenlicht, einen Bildaspekt bekommen, der dem von oxidiertem Eisen sehr ähnlich ist. um nicht verbrannt zu werden, Das Material muss aufgrund natürlicher und alltäglicher Faktoren auseinanderfallen, wie der Regen und die Winde.

Der Künstler weist darauf hin, dass „der Gegensatz von natürlichen und industriellen Elementen (Schlange/Kette, Ton/Stahl) konstituiert den Begriff der Bedrohung und späteren Absetzung”. Laut Friedrich, existiert, deshalb, ein Kontrast, der sich auch in der öffentlichen Wahrnehmung des Werkes zeigt, von denen a priori gezeigt werden kann, dass sie aus einem Material bestehen (oxidiertes Eisen) und bei näherem Hinsehen zeigt sich noch etwas anderes (Adobe). „Diese fachlichen Diskrepanzen sind auch für die Arbeit sehr wichtig“, sagt den Künstler.

“Frederico Filippis Werk, aus dem Ton, Materie, die der Erde entnommen wurde und zu ihr zurückkehren wird, ermöglicht es uns, über die derzeit praktizierten perversen Entwaldungstechniken nachzudenken. Im kritischen Moment, in dem sich der Planet Erde befindet, aus der Perspektive der Umweltkrise, Die Arbeit trägt dazu bei, die Aufmerksamkeit auf ein dringendes Problem zu lenken, das für die Erhaltung der biologischen Vielfalt und des Lebens im Allgemeinen von grundlegender Bedeutung ist.“, spiegelt Cauê Alves, Chefkurator des MAM São Paulo.

Erhalten Sie Nachrichten von Messen und Veranstaltungen im Allgemeinen in unserer WhatsApp-Gruppe!
*Nur wir posten in der Gruppe, also kein Spam! Sie können ruhig kommen.

Über den MAM Skulpturengarten

In 1993, die Museum of Modern Art in São Paulo eingeweiht Skulpturengarten mit Werken aus seiner Sammlung und aus dem Rathaus von São Paulo. Die Initiative hat einen einzigartigen und vielfältigen Raum für die Stadt geschaffen, bereits an Kunstwerke im öffentlichen Raum gewöhnt, mehr als, jetzt schon, erhielt eine Open-Air-Ausstellung im meistbesuchten Park des Landes. Der Skulpturengarten markiert eine Initiative, die die MAM-Sammlung in einem eigenen Raum wiederbelebt hat, kostenlos und mit einer großen Anzahl von Menschen – ein Weg, der vollendet 30 Jahre in 2023.

Das Landschaftsbauprojekt wurde für das Büro des ikonischen Landschaftsarchitekten in Auftrag gegeben Burle Marx. Zum MAM-Garten, Burle Marx schuf seine eigene Logik für die Anordnung künstlerischer Bände mit modernen Merkmalen, und die Landschaft kombiniert, die Volumen der Werke und die Intervalle in einer Frucht, die mit einer scheinbaren Ungezwungenheit der Kurven beladen ist, Annäherung an die Architektur von Oscar Niemeyer um Sie herum, besonders im Festzelt und in Oca.

Die Arbeiten bilden eine heterogene Gruppe, das auf asymmetrische Weise einen wichtigen Schnitt der dreidimensionalen Produktion zeitgenössischer brasilianischer Kunst zeigt, zentriert auf die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts. Weitgehend, dies ergibt sich aus seiner eigenen Konformationsgeschichte, da einige der Werke das Erbe mehrerer Biennalen waren und andere hinzugefügt wurden, als MAM in den Raum eingreifen konnte. So, beispielsweise, kommende Arbeiten wie Exu cooler Jeep, VON Mario Nelke, die an der V Biennale de São Paulo teilnahmen – mit Integration des Bahia-Pavillons von Lina Bo Bardi –, mit Stahlarbeiten José Resende, gespendet an Mama von Itaú Cultural, die sich durch den Raum schlängelt. In einer anderen ähnlichen Situation, Da ist die Granitskulptur von Lélio Coluccini, Die Jägerin, Zugehörigkeit zur Stadt São Paulo, in der Nähe von Werken, die mit einer konstruktiven Rationalität aufgeladen sind, wie die Skulpturen von Amilcar de Castro und Franz Weissman.

Die Vielfalt der Ursprünge und Produktionen verleiht dem Garten eine individuelle Bedeutung in der Landschaft des Parks, das MAM mehrfach über diese mobilisierte 30 Jahre. An der gezeigten Werkgruppe wurden Änderungen vorgenommen, Schließlich fanden temporäre Ausstellungen statt, größere Restaurierungen und Lichtdesign, zusätzlich zu der mehrjährigen Aufführung von mam's Educativo in diesem Raum.

Weitere Informationen zum Set von 30 Gartenarbeiten sind unter erhältlich Website des Museums.

Über MAM São Paulo

Gegründet 1948, das Museum of Modern Art of São Paulo ist eine Zivilgesellschaft von öffentlichem Interesse, gemeinnützig. Seine Sammlung hat mehr als 5 Tausend Werke der repräsentativsten Namen der modernen und zeitgenössischen Kunst, vor allem brasilianische. Sowohl die Sammlung als auch die Ausstellungen privilegieren den Experimentalismus, Öffnung für die Pluralität des weltweiten künstlerischen Schaffens und die Vielfalt der Interessen zeitgenössischer Gesellschaften.

Das Museum unterhält eine breite Palette von Aktivitäten, darunter Kurse, Seminare, Vorträge, Leistungen, Musikshows, Videosessions und künstlerische Praktiken. Der Inhalt der Ausstellungen und Aktivitäten ist für alle Zielgruppen durch Führungen in Pfund zugänglich, Audiodeskription von Werken und Videoanleitungen in Libras. die Büchersammlung, Zeitungen, Dokumente und audiovisuelles Material wird von gebildet 65 1000 Titel. Der Austausch mit Museumsbibliotheken in mehreren Ländern hält die Sammlung lebendig.

Das Hotel liegt im Ibirapuera-Park, die wichtigste Grünanlage in São Paulo, das MAM-Gebäude wurde von Lina Bo Bardi adaptiert und hat, über die Messehallen hinaus, mit Studio, Bibliothek, Auditorium, Restaurant und ein Geschäft, in dem Besucher Designerprodukte finden, Kunstbücher und eine Reihe von Objekten der Marke MAM. Die Museumsräume sind optisch in den Skulpturengarten integriert, entworfen von Roberto Burle Marx, um Werke aus der Sammlung zu beherbergen. Alle Einrichtungen sind für Besucher mit besonderen Bedürfnissen zugänglich.

Service
Einweihung des Werkes große Kobra, von Frederico Filippi
Lokale: Skulpturengarten im Museum of Modern Art in São Paulo
Öffnungs: 10 Dezember, Samstag, von 11:00
Tickets: Kostenlos im MAM Skulpturengarten
Adresse: Ibirapuera Park (Durch. Pedro Álvares Cabral, s / nº – Tore 1 und 3)
Fahrpläne: Dienstag bis Sonntag, Das 10h 18h às (mit letzter Einlass um 17:30 Uhr) 
Telefon: (11) 5085-1300
Zugang für Menschen mit Behinderungen
Restaurant/Café
Klimaanlage

www.mam.org.br/MAMoficial
www.instagram.com/MAMoficial
www.twitter.com/MAMoficial
www.facebook.com/MAMoficial
www.youtube.com/MAMoficial

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*