Zuhause / Kunst / “Was ist eine Gravur??”, von Mayk Souza
Rosa. Fotos: Imagem de Noir por Pixabay.

“Was ist eine Gravur??”, von Mayk Souza

Mayk Souza, jornalista, baiano, amante das artes e das diversas formas de expressão de todas as culturas. As artes são o idioma universal e não precisam de legendas.

Mayk Souza, Journalist, baiano, Liebhaber der Künste und der vielfältigen Ausdrucksformen aller Kulturen. Die Künste sind die universelle Sprache und brauchen keine Untertitel.

In der heutigen globalisierten Welt, Informationen werden auf unterschiedliche Weise auf breite und agile Weise verbreitet. Digitale Medien werden als Hauptelemente für die Übertragung von Daten und / oder Informationen dargestellt. Jedoch, in der Vergangenheit, Gravur war eines der Hauptmittel zur Reproduktion und Verbreitung von Informationen.

Technik ist in der Geschichte der Medien und der Künste präsent. Von großer Relevanz, ein Gravur brachte Beiträge zur Entwicklung grafischer Prozesse. In der Chronologie, Die Künstler verwendeten Holz, Metall und Stein, um die Formen der Reproduktion von Schrift und Bild zu erweitern.

Aber was wäre eine Gravur??

Einfach und klar, Gravuren sind Bilder, die auf harten Oberflächen wie Metall gemacht wurden, Holz oder Stein. Das Ergebnis wird mit den erforderlichen Werkzeugen in jedem Prozess gedruckt und reproduziert. Man arbeitet auf einer Oberfläche und zielt auf das Ergebnis auf einer anderen.

Der Ursprung des Drucks liegt in einem manuellen Vorgang, total handgemacht.

Gravieren unterscheidet sich vom Zeichnen, weil es die Reproduktion eines Bildes in einer Matrix ist, die in einem anderen Medium gesehen werden kann, Eine Zeichnung kann auf ihrer ursprünglichen Oberfläche untersucht werden.

Werbung: Banner Luiz Carlos de Andrade Lima

Die Technik der Gravur ist weltlich und hat bis in die Gegenwart mehrere Veränderungsprozesse durchlaufen. Es ist weit verbreitet in künstlerischen Arbeiten, in Ingenieurwesen und Architektur.

Für diejenigen, die sich nicht erinnern, viele denken darüber nach Johannes Gutenberg als Erfinder der Presse im industriellen Maßstab. Wer die Technik des Holzstichs beherrschte, sah eine Chance, dort zwischen den Jahren von 1.420 und 1.440, Deutschland, die individuelle Reproduktion von Büchern zu industrialisieren.

In diesem Moment, Jede Kopie wurde von Hand angefertigt, was die Reproduktion von Büchern und Zeitungen zu einer sehr handwerklichen Tätigkeit machte.

In 1455, mit der entwickelten Technik, Gutenberg erstellte eine Typografie und reproduzierte ein paar Dutzend der Heiligen Bibel, erstes Buch der Welt im Gravurmodell gedruckt.

Evolution im Laufe der Jahre

Die Druckgrafik hat diese Eigenschaft der Innovation, zu aktualisieren, neue Sprachprobleme aufzunehmen, technologische Möglichkeiten im Laufe der Jahre.

Es gibt verschiedene Aufnahmetechniken und deren Produktionsprozesse. Die Namen griechischen Ursprungs haben im Präfix den Ursprung des eingravierten Materials.

Die Haupt Gravurarten sind:

  • Holzschnitte: Xilo (Holz), Rechtschreibung (Zeichnen)

Es basiert auf dem Einschnitt einer Gravur auf einer Holzmatrix. Das Bild wird mit scharfen Gegenständen auf Holz graviert: goives, Meißel, Buris, usw..

Besser bekannt als Holzschnitzerei, Der Holzschnitt überträgt das Bild auf das Papier, indem Tinte auf den geformten Druck aufgetragen wird. Es ist eine bis heute weit verbreitete Technik, traditioneller in chap-Buch, im Nordosten des Landes.

Es ist auch ein Prozess, der dem Stempel sehr ähnlich ist.

  • Kalkographie: Kalkos (Abdeckungen), Rechtschreibung (Zeichnen)

Die Technik der Gravur auf Metall oder der Kalkographie begann im 15. Jahrhundert in Europa anzuwenden. Es ist eine Technik, bei der Platten wie Kupfer verwendet werden, Zink oder Messing, wo der Künstler saure Lösungen darauf ablagert, die das Metall angreifen und das Metall reproduzieren Kunstwerk was ist mit oder Metall.

Schon bald nach, Die Tinte wird in den durch diesen Korrosionsprozess gebildeten Rillen abgelagert, Dadurch entsteht das Bild, wenn es auf Papier übertragen wird.

  • Lithographie: Lithos (Stein), Rechtschreibung (Zeichnen)

A Lithographie erschien Ende des 17. Jahrhunderts und stellte einen Fortschritt für die Medien der Zeit dar. Es war eine Weiterentwicklung des Eindrucks von kommerziellem Charakter aufgrund seiner Technik.

Es basiert auf dem Flachdruck auf Kalkstein, mit einem fettigen Stift. Im Gegensatz zu anderen Techniken, Hier erfolgt die Zeichnung mit der Ansammlung von Fett auf der Matrixoberfläche.

In der Lithographie, Der Stein wird mit chemischen Lösungen behandelt, um das Design auf der Oberfläche zu fixieren.

  • Serigraphie: Seide (das), Rechtschreibung (Zeichnen)

Diese Technik des ursprünglichen Druckens mit einem Holzrahmen und Leinwand (Siebdruckmatrix) Seidenstoff, Nylon- oder Metallgitter.

Siebdruck besteht aus dem Aufbringen von Tinte auf den Stoff, mit dem Druck eines Rakels auf diese Matrix, die die Tinte filtert, Formen des zu druckenden Designs.

Heutzutage wird der Begriff Siebdruck für die Serigraphie verwendet.

Die Drucke sind ausgezeichnete Dekorationsstücke für Wände und Regale, Sie verleihen Ihrer Umgebung eine einzigartige Funktion. Investieren Sie in hochwertige Rahmen zur Erhaltung der Kunst und platzieren Sie sie an prominenter Stelle im Haus.

Die Vielseitigkeit der in derselben Umgebung verwendeten Gravurtechniken sorgt auch für einen fantastischen visuellen Effekt in Ihrer Dekoration. Das Ergebnis ist wunderschön!

.

.

MAYK SOUZA
Bahia
E-Mail-: maykss@gmail.com

Kommentare

In der heutigen globalisierten Welt, Informationen werden auf unterschiedliche Weise auf breite und agile Weise verbreitet. Digitale Medien werden als Hauptelemente für die Übertragung von Daten und / oder Informationen dargestellt. Jedoch, in der Vergangenheit, Gravur war eines der Hauptmittel zur Reproduktion und Verbreitung von Informationen. Technik ist in der Geschichte der Medien und der Künste präsent. Von großer Relevanz, a gravura trouxe…

Bewerten Übersicht

Zusammenhalt
Konsistenz
Inhalt
Text Klarheit
Formatierung

Ausgezeichnet!!

Zusammenfassung : Bewerten Sie den Artikel! Vielen Dank für Ihre Teilnahme!!

User-Urteil: 4.88 ( 2 Stimmen)

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*