Zuhause / Kunst / Kunsthistoriker, ehemaliger Kurator des MoMA, offene Veranstaltung kein CCBB – 7 Juli
Schweben - Raisa Curty. Bekanntgabe.
Schweben - Raisa Curty. Bekanntgabe.

Kunsthistoriker, ehemaliger Kurator des MoMA, offene Veranstaltung kein CCBB – 7 Juli

LIVE-ZEICHNUNGSFESTIVAL

KULTURZENTRUM BANCO DO BRASIL BRASILIA - DE 7 VON JULI BIS 1. AUGUST 2021.

Webinar, Workshops, Werkstätten, Animationsshows und Konzerte erkunden die endlosen Möglichkeiten des Zeichnens

*Eröffnung mit dem venezolanischen Dichter und Kunsthistoriker Luis Pérez-Oramas, ehemaliger Kurator des MoMA

*Die Aktivitäten finden im Freien statt, in den Gärten des CCBB Brasilia, und auch über den YouTube-Kanal der Banco do Brasil und den YouTube-Kanal Festival Desenho Vivo

Alles, was jemals auf der Welt gebaut wurde, war eine Zeichnung – virtuell oder physisch. Die Kunst des Zeichnens ist eng mit der menschlichen Erfahrung auf der Erde verbunden, seit undenklichen Zeiten, Wenn, noch in der Splittersteinzeit, unsere primitiven Vorfahren haben an den Wänden der Höhlen ein wenig von ihrem täglichen Leben festgehalten, beweisen, dass sie Symbolkraft hatten, intellektuell und künstlerisch ähnlich dem heutigen Menschen. Zeichnen bietet Werkzeuge, die der Mensch herstellen kann, denken, fabelhaft, gestalte und bewohne mögliche Welten. Inzwischen, es gibt noch keine fundierten Kenntnisse über das Zeichnen. Um diese Lücke zu schließen, präsentiert das Kulturzentrum der Banco do Brasil das FESTIVAL DESENHO VIVO, das den ganzen Monat Juli hindurch das Universum der Zeichnung erkunden wird, mit Workshops, Webinar, Animationsshow und Musikshows. Alle Aktivitäten sind kostenlos.

Werbung: Banner Luiz Carlos de Andrade Lima

Von 7 von Juli bis 1. August, die Gärten des CCBB Brasília werden in echte Ateliers verwandelt, die versprechen, das Wissen von Kindern und Erwachsenen in verschiedenen Segmenten zu vertiefen, die die Kunst des Zeichnens durchdringen. Und über den Kanal der Banco do Brasil auf YouTube und den Kanal des Desenho Vivo Festivals selbst, Es wird möglich sein, ein Webinar mit der Teilnahme großer Namen der Kunstwelt in Brasilien und in der Welt zu verfolgen, neben der Musikshow “Unter dem nordöstlichen Himmel“, das wird der Musik und Poesie des Nordostens Tribut zollen, mit Live-Performance von Musikern und Designern.

am Eröffnungsabend, am Festival wird der venezolanische Kurator Luis Pérez-Oramas teilnehmen, Schriftsteller, poeta e PhD em História da Arte Pela Hochschule für Sozialwissenschaften, Paris. Top-Name in der zeitgenössischen Kunstszene der Welt, Pérez-Oramas war Kurator der Internationalen Biennale von São Paulo und war, während 12 Jahre, Kuratorin für lateinamerikanische Kunst für das MoMA in New York.

FESTIVAL DESENHO VIVO wurde konzipiert und kuratiert von Gregório Soares Rodrigues, kreative Koordination von Carol Nogueira und ausführende Produktion von Juana Miranda. Organisation des Kulturzentrums Banco do Brasil und Sponsoring der Banco do Brasil.

DAS FEST

“Es gibt keine Möglichkeit, ein Bild zu zeichnen – es gibt nur zeichnen”. Es war so, Paraphrasierung des amerikanischen Künstlers Richard Serra, dass die Idee eines Festivals entstand, um die große Vielfalt des Wissens rund um das Zeichnen zu bündeln (oder die Kunst des Zeichnens) und die Personen, die zeichnen. die, was, wo, wie und warum wurde es so oft gezeichnet und gezeichnet? Woher kommt diese Fähigkeit, in der Zeit zu bestehen?, um sich präsent zu machen, des Überlebens, selbst wenn man so viele und unterschiedliche Körper einzieht, Mittel und Zusammenhänge? Diesen und anderen Fragen widmen sich Künstler*innen, Gelehrte, Kuratoren bei den verschiedenen Aktivitäten des Festivals und werden später Teil eines Katalogs sein, bei Schließung freigegeben werden, mit einer Aufzeichnung der Texte und Bilder, die von dieser so verbreiteten und gleichzeitig so wenig diskutierten Kunst produziert wurden.

Das DESIGN VIVO FESTIVAL hat einen multidisziplinären Charakter, wollen das Künstlertreffen fördern, Lehrer, Kuratoren und Spezialisten in einem Moment der Reflexion über das Zeichnen, versucht, einen Überblick über zeitgenössisches Design in Brasilien und der Welt zu geben. Die Absicht ist, den Bereich der Ausdrücke in der Zeichnung zu maximieren, Schutz, neben Künstlern, Studenten und Interessierte im Allgemeinen, bestimmte Segmente im Zeitplan enthalten, als Architekten, Entwickler, Entertainer, Comic-Künstler, Illustratoren, Pädagogen und Amateure.

Die Aktivitäten werden in ein Webinar unterteilt (Bezeichnung für ein virtuell abgehaltenes Seminar), Karikaturen, kostenlose Studios, Kinderworkshops, Werkstätten, Animationsdebatten, Animationsshow und Musikshows. Zum Webinar wurden eingeladen, als Heiler, Namen wie PhD in Letters und Professorin am PUC/RJ Ana Kiffer, der Künstler, Pädagogin und Kuratorin Stella Barbieri, Doktor der Geschichte und Theorie der bildenden Künste Atila Regiani, die Kuratorin und indigene Kunstforscherin Naine Terena, und Doktor der Kunstgeschichte Maria do Carmo Couto da Silva, unter anderem.

Für die Ateliers – in denen der Künstler seinen Weg und seine praktischen Strategien der Öffentlichkeit präsentieren kann – wurden Künstler verschiedener Sparten berufen, als preisgekrönter Autor und Illustrator Roger Mello, der bildende Künstler und Comiczeichner Lucas Gehre, die bildende Künstlerin und Künstlerpädagogin Raisa Curty und viele andere. Es wird auch Malworkshops geben, unterrichtet vom Designer, Maler und Animator Renato Moll. Eine Voranmeldung ist erforderlich.. Bewerbungen sind jeden Montag ab 9 Uhr möglich, keine Website macht Eventim, und jeder CPF kann bis zu 4 Tickets - bei Rücktritt, offene Stellen werden der spontanen Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Jedoch, die Karikaturen, die über das gesamte Programm verteilt sind, findet werktags vormittags und nachmittags statt, jede halbe Stunde, keine Kartenreservierung erforderlich.

Für die Musicalshow „Under the Northeastern sky“ müssen Tickets auf der Eventim-Website gebucht werden. Die Präsentation bringt den Sänger und Komponisten Túlio Borges und das Quinteto da Paraíba . zusammen, auf 18, às 19h, im CCBB Brasilia Theater, und kann auch von Youtube Banco do Brasil verfolgt werden. Zum Musikprogramm gehören auch die Präsentationen "Traços e sounds", die in den Gärten des CCBB Brasilia stattfinden wird, mit dem Sound von DJ Stênio Alves.

In den vier Wochen des Festivals, Außerdem wird eine Online-Animationsshow abgehalten., mit Filmvorführungen und Debatten junger nationaler Künstler, kuratiert vom Künstler Taís Koshino.

Laut der Festivalkuratorin verrät, der Künstler und Professor am Institut für Bildende Kunst des Instituto de Artes der Universität Brasília, Gregory Smith, die Wahl der brasilianischen Hauptstadt für eine Veranstaltung mit so zukunftsweisenden Eigenschaften war kein Zufall. „Brasília hat eine natürliche Berufung, die Initiative eines Festivals dieser Art zu veranstalten, aufgrund seiner projektiven Dimension, gezeichnet, und dass wir mit diesen Architekturzeichnungen leben, der Stadt und der Landschaft so anschaulich in unseren Alltag einfließen lassen, das unsere visuellen Bilder geformt hat", sagt. „Das ist, Brasília lädt uns jederzeit ein, sich neue Designs vorzustellen, um seinen Horizont zu komponieren. Ein Motto schwingt immer in meinem Kopf mit: Brasilia ist die Hauptstadt des Designs!"

CURATOR – Gregório Soares Rodrigues ist Künstler, Kurator und Professor am Institut für Bildende Kunst der Universität Brasília. Er hat einen Master in zeitgenössischer Poetik des Postgraduate Program in Visual Arts der UnB und promoviert derzeit im selben Programm. Teilnahme an Gruppenausstellungen, Auszeichnungen und Salons seit 2007. In 2012, war Finalist für den EDP in the Arts Award am Instituto Tomie Ohtake und war Teil des Educational Program der 30. Bienal de São Paulo. Zwischen 2017 und 2018, diente im Kuratorium der Casa da Cultura von Lateinamerika Latin – UNB. Zwischen 2019 und 2020, koordinierte das Programm der Universitätskulturhäuser der UnB. In 2016, hielt die Ausstellung Geografia do Atopos, die Pin-Galerie, mit dem Förderpreis des Kulturförderfonds – FAC / BRASILIEN, in Brasilia.

PROGRAMMIERUNG

Woche 1

Mittwoch, 07/07

19h – Webinar – Start mit Luis Pérez-Oramas – YouTube Banco do Brasil

dONNERSTAG, 08/07

10h um 13 Uhr und 14 Uhr um 17 Uhr – Karikatur – Gärten CCBB Brasilia

17h – Online-Workshop – Kostenloser Workshop für Zeichenübungen, mit Renato Moll – YouTube Live-Zeichenfestival

freitag, 09/07

10h um 13:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr – Zeichenbibliothek – Gärten CCBB Brasilia

19h – Debatte zeigt Animation – YouTube Banco do Brasil

SAMSTAG, 10/07

10h – Kinder- und Jugendatelier – Papier als Frage, mit Letícia Miranda – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Atelier Kollektives Design – Lebender Organismus, mit João Leite – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – botanische Zeichnung, com Tauan Gon – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Das Selbstbild ist ein Bild in der Krise – Porträt, mit Julio Lapagesse – Gärten CCBB Brasilia

17h - Studio – Lebende Menschen bewegen Zeichnung – lebendes Modell, mit Diana Salu – Gärten CCBB Brasilia

19h – Projektion zeigt Animation – CCBB Brasília Cinema

sonntag, 11/07

10h – Kinder workshop – Workshop „Zeichenwerkstatt“, mit Letícia Reis – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinderatelier – Bilder der Natur, mit Mariana Kirschner – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – botanische Zeichnung, com Tauan Gon – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Das Selbstbild ist ein Bild in der Krise – Porträt, mit Julio Lapagesse – Gärten CCBB Brasilia

17h – musikalische Präsentation – Spuren und Klänge, mit DJ Stênio Alves – Gärten CCBB Brasilia

Woche 2

dIENSTAG, 13/07

19h – Webinar – körperliche Prozesse: ausstreichen, wohnen, Land, mit Ana Kiffer – YouTube Banco do Brasil

dONNERSTAG, 15/07

10h um 13 Uhr und 14 Uhr um 17 Uhr – Karikatur – Gärten CCBB Brasilia

17h – Online-Workshop – Kostenloser Workshop für Zeichenübungen, mit Renato Moll – YouTube Live-Zeichenfestival

19h – Webinar – Design und Stadt, mit Attila Regiani – YouTube Live-Zeichenfestival

freitag, 16/07

10h um 13 Uhr und 14 Uhr um 17 Uhr – Karikatur – Gärten CCBB Brasilia

19h – Debatte zeigt Animation – YouTube Banco do Brasil

SAMSTAG, 17/07

10h – Kinder workshop – Kollektiver Designworkshop – Organismo Vivo, mit João Leite – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Naturbilder-Workshop, mit Mariana Kirschner – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – Illustration, mit Roger Mello – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Design im Raum - Architekturdesign, mit Cicero Castro – Gärten CCBB Brasilia

17h - Studio – Lebende Menschen bewegen Zeichnung – lebendes Modell, mit Diana Salu – Gärten CCBB Brasilia

19h – Projektion zeigt Animation – Gärten CCBB Brasilia

sonntag, 18/07

10h – Kinder workshop – Workshop "DesseErro-Workshop", mit Letícia Reis – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Naturbilder-Workshop, mit Mariana Kirschner – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – Abbildung, mit Roger Mello – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Zeichnen als Schreiben aus dem Weltraum, mit Luciana Paiva – erweiterte Zeichnung – Gärten CCBB Brasilia

19h – musikalische Darbietung – Unter dem nordöstlichen Himmel, mit Túlio Borges und Quinteto da Paraíba – Teatro CCBB Brasília und Youtube Banco do Brasil

Woche 3

Mittwoch, 21/07

19h – Webinar – Indigene Perspektiven, mit Naine Terena – YouTube Banco do Brasil

dONNERSTAG, 22/07

10h um 13 Uhr und 14 Uhr um 17 Uhr – Karikatur – Gärten CCBB Brasilia

17h – Online-Workshop – Kostenloser Workshop für Zeichenübungen, mit Renato Moll – YouTube Live-Zeichenfestival

19h – Webinar Afro-Brasilianisches Design und Erbe, mit Maria do Carmo – YouTube Banco do Brasil

freitag, 23/07

10h um 13 Uhr und 14 Uhr um 17 Uhr – Karikatur – Gärten CCBB Brasilia

19h – Debatte zeigt Animation – YouTube Banco do Brasil

SAMSTAG, 24/07

10h – Kinder workshop – Kollektiver Design-Workshop – Lebender Organismus, mit João Leite – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder- und Jugendatelier – Papier als Frage, mit Letícia Miranda – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – Grundlegender Comic-Workshop, mit Lucas Gehre – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Zwischen Markierungen und Streichungen, Ansammlungen und Bewegungen, mit Rodrigo Cruz – Materie und Design – Gärten CCBB Brasilia

17h - Studio – lebende menschen bewegen zeichnung, mit Diana Salu – Live-Modell – Gärten CCBB Brasilia

19h – Projektion zeigt Animation – Gärten CCBB Brasilia

sonntag, 25/07

10h – Kinder workshop – Naturbilder-Workshop, mit Mariana Kirschner – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Workshop "Zeichenwerkstatt", mit Letícia Reis – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – Zwischen Konturen und Formen, mit Matias Mesquita – Landschaft – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Zeichnen als Schreiben aus dem Weltraum, mit Luciana Paiva – erweiterte Zeichnung – Gärten CCBB Brasilia

17h – musikalische Präsentation – Spuren und Klänge, mit DJ Stênio Alves – Gärten CCBB Brasilia

Woche 4

Mittwoch, 28/07

19h – Webinar – es steht auf der linie?, mit Andrés Sandoval – YouTube Live-Zeichenfestival

dONNERSTAG, 29/07

10h um 13:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr – Zeichenbibliothek – Gärten CCBB Brasilia

17h – Online-Workshop – Kostenloser Workshop für Zeichenübungen, mit Renato Moll – YouTube Live-Zeichenfestival

19h – Webinar – Haus als Zeichnung, Zeichnen wie zu Hause, com Stella Barbieri und Fernando Vilela – YouTube Banco do Brasil

freitag, 30/07

10h um 13:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr – Zeichenbibliothek – Gärten CCBB Brasilia

19h – Debatte zeigt Animation – YouTube Banco do Brasil

SAMSTAG, 31/07

10h – Kinder- und Jugendatelier – Papier als Frage, mit Letícia Miranda – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Kollektiver Designworkshop – Organismo Vivo, mit João Leite – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – Zwischen Konturen und Formen, mit Matias Mesquita Landschaft – CCBB Brasília Gärten

16h - Studio – Búzio, kawri, concha: schwarze Kompositionen, mit Nina Barreto – Erinnerung, zeichnen und schreiben – Gärten CCBB Brasilia

17h - Studio – lebende menschen bewegen zeichnung, mit Diana Salu – Live-Model – Gärten CCBB Brasilia

19h – Projektion zeigt Animation – Gärten CCBB Brasilia

sonntag, 1º/08

10h – Kinder- und Jugendatelier – Papier als Frage, mit Letícia Miranda – Gärten CCBB Brasilia

10h – Kinder workshop – Naturbilder-Workshop, mit Mariana Kirschner – Gärten CCBB Brasilia

15h - Studio – abstrakt als Geste, mit Letícia Miranda – Collage – Gärten CCBB Brasilia

16h - Studio – Vertreibungen in Gefahr – com Raísa Curty - Leistung – Gärten CCBB Brasilia

17h – musikalische Präsentation – Spuren und Klänge, mit DJ Stênio Alves – Gärten CCBB Brasilia

Woche 5

August (Daten ein definir)

Katalogstart

WEBINÄR

EINFÜHRUNG - VORTRAG VON LUIS PÉREZ-ORAMAS

Geboren 1960, in Caracas, ist ein venezolanischen Dichter, mit Sitz in den USA, Kunsthistoriker und Kurator. Er ist Autor von acht Gedichtbänden, vier Reminiszenzen an Essays, sowie zahlreiche Kunstausstellungskataloge. Schrieb für nationale Zeitungen in Venezuela (El Nacional und El Universal), sowie für verschiedene Literatur- und Kunstmagazine in Lateinamerika und Europa. Unterricht in Kunstgeschichte an der Universität Rennes 2-Haute Bretagne, an der Ecole Supérieure de Beaux Arts in Nantes und am Armando Reverón Superior Institute of University Studies in Plastic Arts, Caracas. Er lehrte auch im Masterstudiengang Museumsarchitektur und Museologie an der Fakultät für Architektur der Central University of Venezuela. War Mitglied der Guaire Group, na Venezuela, und nahm an Taller Calicanto unter der Leitung der venezolanischen Dichterin Antonia Palacios teil. Organisation zahlreicher Kunstausstellungen in Venezuela, Brasilien, Europa und USA. In 2011, als kuratorischer Direktor der XXX. Biennale von São Paulo, organisiert unter dem Titel "The Imminence of Poetics", Auflage national und international sehr gut angenommen. Seither arbeitet er als Kurator am Museum of Modern Art in New York 2003, wo er die Position des Kurators für lateinamerikanische Kunst zwischen 2006 und 2017. Lebt und arbeitet derzeit in New York als unabhängiger Kurator, Kunstberater und Autor.

  • ADER – KÖRPERLICHE PROZESSE: KRATZEN, WOHNEN, LAND

Kuratiert von: Ana Kiffer

Assistenzkuratorium: Ariana Nuala

Gäste: Clara Moreira (PE), Kammal João (RJ), biarritzzz (PE), Kulumym-Acu (EG), Jago Peres (PE/RJ) und Yuri Cruz (RJ).

ANA KIFFER – Schriftsteller, Kolumnist für Revista Pessoa, mit drei veröffentlichten Gedichtbänden: der Stab (7Letters), Tyraspola und das Verschwinden (Kruppe) und Alles Meer (Einstellen). Sie ist Körperforscherin und Professorin im Graduiertenkolleg Literatur, Kultur und Zeitgenössische bei PUC-Rio seit 2005 und, in jüngster Zeit, im Studiengang Contemporary Arts Studies (UFF). Gastkurator der 34. Biennale de São Paulo – 2021, für die er die Ausstellung Corte/Relation mit den Archiven von Antonin Artaud und Edouard Glissant . gestaltete. Sie war Kuratorin der Ausstellung Cadernos do Corpo (CCJF – 2016). Mit umfangreichen Recherchen zu Autoren- und Künstlerheften, veröffentlichte mehrere Texte und Artikel zum Thema. Sie ist Autorin zahlreicher Artikel und Bücher zum Thema Körper und Schrift., Zuneigung und Politik, zuletzt, mit Gabriel Giorgi, Politischer Hass und Hasspolitik, (Bazaar Zeit, 2019).

ARIANA NUALA – Pädagoge, Forscher und Kurator. Abschluss in Bildende Kunst an der Federal University of Pernambuco (2017), arbeitete in der Bildungskoordination des Murillo La Greca Museums (2018 – 2020) und ist derzeit Assistenzkuratorin am Instituto Oficina Francisco Brennand. Koordiniert die Deviant Practices Platform und Residence als eigenständiges Projekt, und ist außerdem Mitglied und Kurator der CARNI-Kollektive (@carnicoletivo) und Gewitter (@Donner__). Es kombiniert Strategien, die beim Körper beginnen und sich in Schrift und Bild verdichten. Die kuratorische Tätigkeit ist ein künstlerischer und pädagogischer Zusammenfluss, ein Bedürfnis, das deinen Gang berührt. In 2019, nahm als Resident am Valongo Festival teil und war Kurator der Strategies for the Contorno Show bei XI ÚNICO by SESC PE.

  • ADER – CIDADE / STADT

Kuratiert von: Atila Regiani

Gäste: Cecila Vilca, Natalia de la Rosa, Franklin Lacerda und Rebeca Borges

ATILA REGIANI – Selbständige Kuratorin und Professorin im Studiengang Kritische Theorie und Kunstgeschichte der UnB. Hat einen Doktortitel in Geschichte und Theorie der bildenden Künste (2017) an der gleichen Universität. Unter seinen bedeutendsten Kuratorschaften hebt er "Time Notation Practices" hervor. (DeKuratoren, Brasilia, 2018), „Überlebenshandbuch kurzer Utopien“ (CAL-Galerie, Brasilia, 2017), 'KOMM HEREIN' (CAL-Galerie, Brasilia, 2017), „Athopos-Geographie“ (PIN-Galerie, Brasilia, 2016), „Made Up Memories Corp“ (Pilot Space Galerie, Brasilia, 2013), „Erfundene Erinnerungen“ (SESC-Galerie, Crato, 2012), „Arbeitsinventar“ (Kulturraum Marcantonio Vilaça, Brasilia, 2010); „1277 Minuten ephemere Kunst“ (KONISCH, Brasilia, 2010); „Wiedergabe-Wiedergabe“ (Kulturraum Marcantonio Vilaça, Brasilia, 2008).

NATALIA DE LA ROSA – Doktor der Kunstgeschichte an der Universidad Nacional Autónoma de México. Seine Interessen erstrecken sich auf moderne und zeitgenössische Kunst in Mexiko, der Muralismus, Kunst im öffentlichen Raum und Avantgarde-Theorie und künstlerische Post-Avantgarde in Lateinamerika, sowie die Verbindungen zwischen Kunst, Politik und Wirtschaft. Kurator der Sammlung des Museum of Modern Art zwischen 2014-2016. Erhielt den William Bullock Chair Award (2017), sowie das Patronat für zeitgenössische Kunst (2019-2020) als Projekt "Community Museum and Reading Club of Sierra Hermosa".

  • ADER – (A) DIE, DIE ZU VIEL WISSEN

Kuratiert von: Frau Terena

Gäste: Paty Wolf (MT) und natu (SP)

FRAU TERENA – Arzt in der Ausbildung, Meister der Künste, Abschluss in sozialer Kommunikation. Lehrer an der Hochschule, arbeitet im Spezialisierungskurs für Kulturmanagement und Politik am Instituto Itaú Cultural. Durch die Oracle-Kommunikation, Bildung und Kultur arbeitet in der Entwicklung von sozialen/kulturellen/pädagogischen Projekten, Vorträge und Workshops. Postdoc-Praktikum an UFMT und UNemat, Erforschung des Einsatzes von Technologien in der Bildung. Sie ist Künstlervermittlerin/Kuratorin, einer der Organisatoren des Buches Indigene Völker in Brasilien: Perspektiven zur Stärkung von Kämpfen und zur Bekämpfung von Vorurteilen durch das Audiovisuelle, veröffentlicht in 2018 und aus dem Dossier für indigene Schulbildung (Abatirá Magazin / 2020). In 2019 war einer von fünf Finalisten für den Jane Lombard Prize for Art and Social Justice, angeboten vom Vera List Zentrum für Kunst und Politik, de Nova Yorker (USA) und beehrt in 2020/2021 als Master of Culture von Mato Grosso.

PATY WOLFF – Multiart, deine kreationen gehen zwischen malerei, Wandgemälde, Zeichnung, Abbildung, Skulptur, Keramik, Schreiben und Literatur. Lebt und arbeitet derzeit in Cuiabá (MT). Erforscht die Dekolonisierung von Repräsentation und den Blick auf schwarze Körper in der afrikanischen Diaspora und brasilianischen indigenen Völkern. Er war Teil mehrerer Gruppenausstellungen, unter Ihnen: „Experimentelle“ Sesc Arsenal Galerie (2019) und „Natur: weibliches Substantiv", Mato Grosso Kunstmuseum – MAMT, (2016).

NATU (NATHALIA VIEIRA DA SILVA) – Einwohner von Catiapoã/São Vicente, geboren in Santos und Cabocla dank des Sertão, den sie in ihren Adern trägt und von ihrer indigenen Abstammung inspiriert ist. Postgraduiertenstudium in Kulturmanagement, ist Produzent und Resident Artist bei Corpas à Mostra: LGBTQIA+ Kalunga und Dance Laboratory künstlerischer Aufenthalt: Körper und Gedächtnis in Gohayó. In 2020, veröffentlichte den Kurzfilm “Incomensuráveis: ein Gegenentwurf“, die eine andere Version der in Encenações da Vila de São Vicente . dargestellten erzählt, an die Eingeborenen, die sich der Kolonisierung ihres Landes widersetzten., Überzeugungen und Sexualitäten, die von der christlichen Norm abweichen, der Kurzfilm wurde bereits auf der UFscar Indigenous Show und auf der FAFAN gezeigt (Fanchas-Kunstfestival). Abschluss in Geographie und Masterstudent in Physischer Geographie an der Universität von São Paulo, ist Lehrer an einer öffentlichen Schule in Santos.

  • ADER – GEGENWART, KÄMPFE UND FANTASTISCHE STÄRKE DES AFRO-BRASILIANISCHEN ERBES DURCH ZEICHNUNG VERMITTELT

Kuratiert von: Maria do Carmo Couto

Gäste: Nelson Innocent, Jaime Lauriano und Aislaine Nobre

MARIA DO CARMO – Maria do Carmo Couto da Silva hat einen Doktortitel in Kunstgeschichte vom IFCH/Unicamp und ist außerordentliche Professorin des Theoriekurses, Kritik und Kunstgeschichte in Brasilien und Europa (15. bis 19. Jahrhundert) des Instituts der Künste/UnB. Studium der Geschichte an der Philosophischen Fakultät, Briefe und Humanwissenschaften, Universität von São Paulo. Habilitation in Kunstgeschichte an der FAU/USPUS. Hat Erfahrung in Forschung und Lehre im Bereich Neuere und Neueste Geschichte.

  • ADER – ES IST AUF DER LINIE?

Kuratiert von: Andrés Sandoval

Gäste: Adalgisa Campos, Rogerio Martins

ANDRES SANDOVAL – Künstler und Illustrator, lebt in Sao Paulo, Studium der Architektur und Urbanistik an der Universität São Paulo. Von 2003, entwickelt Buchprojekte, Drucke und Wandbilder. In Brasilien veröffentlicht er seine Zeichnungen von Companhia das Letras und Ubu. Teilnahme an der X. und XII. Architekturbiennale von São Paulo, der Ausstellung Cidade Gráfica im Itaú Cultural und Linhas de Histórias im SESC Santo André, Campinas und Araraquara. Seit der ersten Ausgabe illustriert er den Eckteil der Zeitschrift Piauí.

ROGÉRIO MARTIN – Schlagzeuger und Klarinettist, Mitglied der Band Hurtmold seit 2003. Er ist auch Mitglied der Band Bodes e Elefantes. Zusammen mit Schlagzeuger Ale Amaral (Brüllaffe) bilden ein Improvisations-Duo.

ADALGISA CAMPOS – Bildender Künstler, Architekturstudium an der FAUUSP in 1993 und einen postgradualen Abschluss in Chromatic Research der ENSAD (Paris) in 1996. Er studierte auch Bildende Kunst an der Universität Paris VIII zwischen 1997 und 1998 und stieg ein 2012 den Master in Arts vom Institute of Arts an der UNICAMP. Entwickeln, im gesamten letzteren 20 Jahre, Werke, bei denen die Zeichnung die Strukturachse ist: Arbeiten auf Papier, digitale Zeichnungen, Animationen, Videos, Performances und Installationen. in Ausstellungen teilgenommen, Auftritte und Residenzen in Brasilien, Frankreich, Deutschland und Kanada. Gewidmet von 1998 Kunst an mehreren Fronten zu unterrichten, nachdem er Direktor der Abteilung für Kultur- und Bildungsaktionen des Centro Cultural São Paulo und Professor an Hochschulen für bildende Kunst und Architektur in São Paulo war. besitzt, zusammen mit Paulo Camillo Penna, von Casateliê, unabhängiger Produktionsraum, Veröffentlichung, in São Paulo . gegründetes Lehren und Verkaufen von Kunst, in 2005, wo er Zeichenunterricht und die Überwachung von poetischen Werken vorschlägt.

  • ADER – HAUS ALS ZEICHNUNG, ALS ZUHAUSE ZEICHNEN

Kuratiert von Stela Barbieri und Fernando Vilela

Gäste: Fabricio Lopez, Laura Gorski, Ana Paula Oliveira

STELLA BARBIERI – Künstler, Gouvernante, Schriftsteller und Geschichtenerzähler, Sie ist derzeit die Direktorin von Bináh Espaço de Arte, einem Ort der Erfindung, Ermittlung, Fantasie, von Begegnungen und Erfahrungen mit und von der Kunst. Sie war Kuratorin von Educativo an der Bienal de Artes de São Paulo und Direktorin der Ação Educativa am Instituto Tomie Ohtake. Sie ist Kunst- und Bildungsberaterin in mehreren Schulen und Museen. Stela war Mitglied des Beirats des PGECC – Gulbenkian Education for Culture and Science Program, in Lissabon, Portugal und der Rat der Pinakothek des Staates São Paulo. Koordiniert den Aufbaustudiengang in Museen und Kulturinstitutionen, des Singularitäten-Instituts. Sie ist die Autorin von 28 Kinderbuch, zusätzlich zu Büchern und Lehrmaterialien für Pädagogen. Hat in Kulturinstitutionen in São Paulo . ausgestellt, auch in anderen Städten im In- und Ausland.

FERNANDO VILELA – Künstler, Autor und Buchillustrator, Konstrukteur, Forscher und Lehrer für Kunst- und Bilderbücher. Master in Visueller Poetik von ECA – USP, ist Gründungsmitglied, mit Stela Barbieri, aus dem binah art space (@ateliebinah), seit 2015 belegt Kurse, Vorträge, Feste, Ausstellungen, in der Kunst, Literatur und Bildung. Vilela veranstaltet Kunstausstellungen in Brasilien und im Ausland und hat Werke in Sammlungen, wie das Museum für moderne Kunst (MoMA) de Nova Yorker, des MAM von São Paulo und der Pinacoteca des Staates São Paulo. Teilnahme an mehreren Gruppenausstellungen in Brasilien und im Ausland. Ausgezeichnet mit dem FUNARTE Contemporary Art Award in 2011. Es gibt 25 Bilderbücher erschienen in 11 Länder, mit Schwerpunkt auf Lampe & Lancelot (kleine zahar), die zwei Jabuti-Preise und einen Preis auf der Internationalen Kinderbuchmesse in Bologna erhielt. Es hat fünf Bücher im White Ravens-Katalog, aus der Internationalen Bibliothek München.

FABRÍCIO LOPEZ – Master in Visual Poetics an der ECA – USP unter der Leitung von Claudio Mubarac, ist Gründungsmitglied des Jatobá Cultural Association – AJA und des Atêlie Espaço Coringa, das zwischen 1998 und 2009 produzierte kollektive Aktionen wie Ausstellungen produced, Veröffentlichungen, Videos, Klassenzimmer, Austausch und künstlerische Residenzen. Er nahm an mehreren Gruppenausstellungen in Brasilien und im Ausland teil und war Teil der Pan American Woodcut Encounter in Trois Riviérès, in Kanada, Aufenthalt als Gastkünstler im Atelier Engramme in Québec City und CRAC (Residenzzentrum für zeitgenössische Künstler) in Valparaíso, Chile als Auszeichnung des Rumos Itaú Cultural Program. Er hielt Einzelausstellungen in der Estação Pinacoteca – SP und im Kulturzentrum São Paulo, integriert die öffentlichen Sammlungen der Pinacoteca Municipal und des Bundesstaates São Paulo, Casa do Olhar – Santo André, Städtisches Kultursekretariat von Santos und das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten mit dem 1. Preis für Arbeiten auf Papier aus dem Erwerbsprogramm von Itamaraty und in 2015 gewann den Arthur Luiz Piza Artist Residency Award.

LAURA GORSKI – bildender Künstler und Pädagoge. Seine Forschung umfasst die Untersuchung von Landschaften durch Verdrängung, die Schaffung von Orten der Kontemplation und Stille durch die Zeichnung und ihre Beziehung zu Körper und Raum. Er studierte Produktdesign am Centro Universitário Belas Artes de São Paulo. Er hielt Einzel- und Gruppenausstellungen in Brasilien und im Ausland. Sie wurde mit den 20. Cultura Inglesa Festival Awards ausgezeichnet; ProAC – Bildende Kunst – Werke und Ausstellungen im Bundesstaat São Paulo; III Itamaraty-Wettbewerb für zeitgenössische Kunst; X Recôncavo Biennale. Seine Werke sind Teil der Sammlungen von Itamaraty, von Banco Santander, Dannemann Kulturzentrum und Sesc SP. Er nahm an den künstlerischen Residenzen von SACATAR auf der Ilha de Itaparica . teil, Brasilien (2019/2020); Casa Wabi in Puerto Escondido, Mexiko (2019), Terra UNA in Serra da Mantiqueira, Brasilien (2018), LABVERDE im Amazonaswald, Brasilien (2017), ZKU in Berlin, Deutschland (2013), Stadt, in der er ein Jahr lebte und Fundação Bienal de Cerveira, in Portugal (2012), wo er an der 17. Biennale de Cerveira . teilnahm. Sie ist Kunstlehrerin an der Escola Vera Cruz. Als Pädagogin arbeitete sie in der Koordination der Educational Action am Instituto Tomie Ohtake, war Teil des Koordinationsteams der Ateliers der 29. Biennale Internacional de São Paulo, war Kunstlehrer an der Escola Castanheiras und arbeitete bei der OSCIP Comunidade Educativa CEDAC mit Lehrerausbildung in verschiedenen Regionen Brasiliens.

ANA PAULA OLIVEIRA – Er hielt Ausstellungen in verschiedenen Institutionen wie MARP, MAC Campinas, Kapelle von Morumbi, Herrenhaus Marquesa, Produziert ASA in Portugal auch in den Virgílio-Galerien, Millan, Matias Brotas in Vitória ES und Galeria Marcelo Guarnieri SP und Ribeirão Preto. Auszeichnungen von CCSP . erhalten, Proac-Erlass und Premio Pipa. Es hat Werke in der Sammlung von Privatsammlungen und Institutionen wie dem Stadtmuseum, Pinacoteca SP, MAM-Rio, Gulbenkian-Stiftung Lissabon, MO Curitiba und Instituto Figueiredo Ferraz, Instituto Pipa unter anderem. Derzeit bis Ende des Jahres im MAM Rio ausstellend und seine Werke werden von den Galerien Marcelo Guarnieri SP und RP sowie der Galerie Matias Brotas in ES . vertreten.

MUSIKALISCHE ANZEIGEN

In "Unter dem nordöstlichen Himmel", der Sänger, Komponist und Forscher populärer nordöstlicher Poesie Túlio Borges lädt eine der renommiertesten Kammermusikgruppen Brasiliens ein, das Quintett von Paraíba, um gemeinsam der populären Musik und Poesie des Nordostens zu huldigen und die Kultur hervorzuheben, die Bräuche und geografischen Aspekte der Staaten, die, kulturell, sind einer der größten Vorzüge des Landes. Kürzlich, Quinteto da Paraíba und Sängerin Monica Salmaso nahmen ein Lied von Túlio Borges . auf, in Zusammenarbeit mit dem Dichter aus Paraíba, Jessier Quirino.

In der Präsentation, Túlio geht durch sein Autorenrepertoire, neben Victor Angeles (Mandoline) und Pedro Miranda (akustischer Kontrabass), und singt Lieder in Partnerschaft mit nordöstlichen Dichtern wie Jessier Quirino (Paraíba), Climério Ferreira (Piauí), Jose Chagas (Maranhão), andere. Neben der Teilnahme am Konzert von Túlio Borges, das Quintett von Paraíba wird präsentieren 4 Solostücke, mit Werken renommierter nordöstlicher Komponisten.

TLIO BORGES – Geboren in Brasilia, der Musiker, Phonographischer Forscher und Produzent Túlio Borges gab sein Plattendebüt mit „Eu come wandering in the air“ (2010), wofür er die Auszeichnung als bester unabhängiger Sänger von Rádio Cultura von São Paulo und die Nominierung eines der 50 beste Schallplatten des Jahres von Revista Manuscrita. Seine folgenden Alben sind der populären nordöstlichen Poesie gewidmet, "Haltestelle Pau de Casarão" (2015), von der Melhores da Música Brasileira-Website zur zweitbesten brasilianischen Veröffentlichung des Jahres gewählt chosen, und "Schlag meine unantastbare Brust" (2017), in einigen Listen als einer der 30 beste Alben von 2017. Er hat auch die Singles veröffentlicht “warum sabino gestorben ist” (2018) und “Das Brot” (2019), auf allen digitalen Plattformen und auf der Website des Künstlers verfügbar. Túlio Borges leitet auch Workshops für brasilianische Lieder, von Poesie und kreativem Schreiben.

QUINTETO DA PARAÍBA – Gruppe gegründet und seit über drei Jahrzehnten in der Musikabteilung des CCTA/UFPB ansässig, ist heute eine der renommiertesten Kammermusikgruppen Brasiliens. Mit Vielseitigkeit zwischen Konzertmusik und populärer Musik bewegen, hat 6 bespielte CDs (Wappen & Piazzolla, Wappenmusik, capiba & Gonzagão, Der Stein des Königreichs, Nau Flaggschiff von Itamaracá und leben in New York), andere komplette CDs oder in Zusammenarbeit mit mehreren Interpreten und Komponisten (Shanghai, Chico César, Lenin, Sivuca, Jungfrau Rose, Toninho Ferragutti, Antonio Nobrega), zusätzlich zur Teilnahme an CDs, DVDs, Film-Soundtracks (Brasiliens zentrale, Gonzaga: vom Vater zum Sohn, Durch 30 Geld, Todesbriefe), Shows, Konzerte und Tourneen in Brasilien und im Ausland.

LIVE-ZEICHNUNGSFESTIVAL

Daten: Von 7 von Juli bis 1. August

Lokale: Gärten des Kulturzentrums Banco do Brasil Brasilia, YouTube-Kanal der Banco do Brasil und YouTube des Desenho Vivo Festivals

Tickets: Kostenlose Tickets, die jeden Montag in der Eventim-App oder auf der Website verfügbar sind, von 09:00, nach den Aktivitäten der Woche – Bis 4 (vier) Tickets von CPF

Die Besuchs- und Sicherheitsregeln für Covid-19 sind auf der Website angegeben www.bb.com.br/cultura und bei der Ticketausstellung

Informationen: (61) 3108-7600 oder per e-Mail ccbbdf@bb.com.br

Der komplette Fahrplan wird über die sozialen Netzwerke des CCBB verbreitet, in Profilen: @ccbbbrasilia (Instagram), @ccbbbrasilia (Facebook) e @ccbb_df (Zwitschern).

Lassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*